Ostseemühle in Langenhanshagen

In der Ostseemühle werden die verschiedensten kaltgepressten Öle schonend, auf rein mechanischem Weg, gewonnen und in Handarbeit abgefüllt. Im kleinen Hofladen, der von Montag bis Freitag von 9 bis 17 Uhr geöffnet hat, gibt es frisch gepresstes Leinöl, aber auch Hanföl, Rapsöl, Kokosöl, Schwarzkümmelöl und viele andere Sorten. Außerdem finden Sie hier glutenfreie Mehle aus Ölsaaten und Nüssen, sowie regionale Köstlichkeiten, wie den Senf aus der Alten Schloßgärtnerei oder Sanddornprodukte aus der Darßer Manufructur.

Jeden Dienstag und Donnerstag können Sie uns von 10 bis 15 Uhr beim Schaupressen bei der Arbeit über die Schulter sehen und die verschiedenen Öle und Mehle kosten.

Um einen guten Salat anzurichten, braucht man vier Charaktere: einen Verschwender für das Öl, einen Geizhals für den Essig, einen Weisen für das Salz, einen Narren für den Pfeffer (François Coppée, 1842 –1908).

In einem Salatdressing verbinden sich Öl und Salz in perfekter Weise, um den Geschmack des Salates hervorzuheben, zu würzen und dem Körper Gutes zu tun.

Nicht in der Kürze, sondern in der Qualität liegt die Würze. Hochwertiges kaltgepresstes Öl aus der Ostseemühle in Langenhanshagen, gepaart mit Natursalzen aus dem Salzreich in Trinwillershagen und kaltvermahlenem Senf aus der Alten Schloßgärtnerei Schlemmin, abgerundet mit etwas Essig oder Zitronensaft, ergibt ein geschmackvolles und gesundes Dressing.

Hier unser Grundrezept für ein gelungenes Salatdessing:
· 3 Esslöffel kaltgepresstes Öl (z.B. Hanföl, Rapsöl, Sonnenblumenöl)
· 2 Esslöffel Essig oder Zitronensaft
· 2 Teelöffel Senf (z.B. Mango- oder Cranberryfruchtsenf)
· Natursalz nach Geschmack

Wir freuen uns auf Ihren Besuch.